Related Articles

7 Comments

  1. Pingback: www.colivia.de

  2. 2

    Temo

    Hy Timo

    Sehr intressanter & informeller Post!

    Was mich jetzt noch brennend interessiert ist der bezug zu den kalorien.
    Gehen wir jetzt mal davon aus das ich ca. einen Grundumsatz von 2100 kcal habe. Mit einem einstündigen harten training müsste ich somit ca. 3000 kcal zu mir nehmen (+ 9h Schreibtischarbeit). Wenn ich jetzt denn 1 Tageszyklus wähle wie sieht die Verteilung in etwa aus? Müsste ich dann in den 20h ca. 1000 kcal zu mir nehmen und in den 4h 2000 kcal?
    Ich trainiere jeweils über den Mittag (6x die Woche).
    – 06:00, 350 kcal
    – 09:00, 100 kcal (protein shake)
    – 11:00, gym
    – 12:30, 1500 kcal
    – 13:30, 500 kcal
    – 16:00, 100 kcal (protein shake)
    – 19:00, 350 kcal
    – 23:00, 100 kcal (casein shake)

    Geht das so in etwa auf?

    Welchen Zyklus bevorzugst du? Oder wechselt du jeweils ab?

    Zurzeit habe ich probleme mit meinem Fettgehalt. Habe mich ein halbes jahr konstant katabol ernährt(nur ca. 1800 kcal am tag trotz trainings). Da dies ja schwachsining ist (im nachhinein ist man schlauer) habe ich meine kalorien zufuhr um ca. 400-500 kcal erhöht. Innerhalb kürzester Zeit ist mein fettgehalt von 8% auf 12% gestiegen obwohl ich auf einen hohen protein und tiefen fett gehalt in der nahrung achte.

    Würde mich riesig freuen wenn du mir antworten würdest.

    Danke und gruss tEmo 🙂

  3. 3

    Timo Zimmermann

    ja dein Plan sieht gut aus 😉 ich würde aber gleich nach dem Training einen Proteinshake nehmen, da die Shakes sehr schnell vom Körper absorbiert werden im Gegensatz zu Fleisch oder Eiern. Somit kannst du die Proteinsynthese schneller einleiten.

    Im Moment mache ich einen 7/14 Zyklus also 7 Tage Unterernähren und 14 Tage Überernähren und konnte so in 2 Monaten 6 Kilo Muskelmasse zulegen bei gleichbleibendem Körperfettgehalt.

    Vielleicht bist du sehr Kohlenhydratempfindlich, versuche mal den Grossteil deiner Kohlenhydrate aufs Frühstück und vor/nach dem Training zu verteilen und nach dem Abendessen (18:00) auch keine Kohlenhydrate mehr.

    Probier es mal mit einer 40/30/30 Aufteilung der Makronährstoffe, also 40% Kohlenhydrate/30% Protein/30% Fett.
    Ja du siehst richtig 30% Fett, denn Fett ist nicht dein Feind ganz im Gegenteil. Du brauchst Fett um anabole Hormone zu produzieren aber natürlich sollten es schon gute Fette sein wie z.B. Olivenöl, Flachsöl, Fischöl, Krillöl, Cashews, Mandeln, natürliche Erdnussbutter, Eigelb etc. –> mehrfach ungesättigte Fettsäuren

    Achte einfach darauf, dass du nicht direkt nach dem Training Fett zu dir nimmst sondern nur Proteine und Kohlenhydrate.

    ich hoffe ich konnte dir helfen

    LG
    Timo

  4. 4

    Temo

    Danke für dein Feedback.

    Der Shake direkt nach dem Training ist mir vergessen gegangen in der Auflistung. Aber denn nehme ich natürlich 🙂

    Wow hört sich super an! Mein körper spielt zurziet verrückt hoffe der pendelt sich langsam wieder ein.

    Habe es zurzeit mit etwa 40/40/20 probiert. Mehr fett zu essen fällt mir schwer da ich voher kaum fett gegessen habe(ist mir erst im nachhinein aufgefallen dass ich extrem wenig fett zu mir genommen habe). Aber ich werde es probieren die Fette zuerhöhen.

    Ahja, bezüglich dem Unterernähren: Wieviel/Wiewenig isst du dann im gegensatz zum Überernähren? Wenn ich am Tag 3000 kalorien zu mir nehmen kann, wieviel +kcal bei anabolen Tagen und wieviel -kcal bei katabolen Tagen?

    Gruss, Temo

  5. 5

    Timo Zimmermann

    bei der Unterernährung esse ich 1000 kcal weniger und beim Überernähren 1000 kcal mehr, also 1750 kcal und 3750 kcal.
    Aber ich denke,dass ich diesen 7/14 Zyklus umstellen bzw. verkürzen werde auf 3/6 oder 5/10. Nach etwa 10 Tagen überernähren hab ich manchmal mühe so viel Essen in mich hinein zu stopfen. Das muss halt jeder für sich selber herausfinden…

    Gruss
    Timo

  6. 6

    Tim

    Hi Timo,

    vielen Dank für den hilfreichen Blog.
    Ich konnte in den letzten 2 Jahren 40 kg abnehmen und muskelmasse aufbauen durch ein hartes Kaloriendefizit!
    Ich bin gerade dabei mein training zu halten aber nach und nach mehr kalorien zu mir zu nehmen um die muskeln halten zu können da bei mir gerade ein Zunahmestop der fall ist!

    ICh hab jedoch immer Angst dass ich zu viel Fett zu nehme.
    Da kam mir die info mit den zyklen gerade recht. ist es der richtige weg jetzt alle 2 tage eine überernährung zu erreichen? oder setzt der körper nach so langem unterernähren sofort fett an?

    Danke schonmal für die Antwort!
    Grüße Tim

  7. 7

    Timo Zimmermann

    Ich würde es mal mit 1 Tag unterernähren und 2 Tagen überernähren probieren oder 3 unter- und 6 überernähren. An deinem Unterernährungstag würde ich noch 1-2 Intervalltrainings (vor- und nach dem Krafttraining) integrieren um möglichst viel Fett verbrennen zu können. Falls möglich auch am morgen früh auf leeren Magen.

    Gruss
    Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team