Related Articles

4 Comments

  1. 1

    FitnessQuatsch-Paul ;)

    Hi Timo,

    ich stimme Dir vollkommen zu. Sooo viele Menschen kümmern sich penibelst um ihr AUto. Beste Politur, beste Waschanlage, beste Felgenreiniger, beste….. ach keine Ahnung was (ich hab kein AUto). Die Tatsache, dass sie es tun ist nix Schlimmes oder Verwerfliches. Jeder macht üben das, was ihm Spaß macht.

    Aber für ihr System/Hardware UND Software was sie am Leben hält, damit sie das tolle Auto vielleicht nicht nur mehr 2, 3 Jahre geniessen können, nehmen sie nur SCH…. her. Sorry für den Ausdruck. Aber die Proportionen sollten für ein ausgeglichenes Leben in allen Bereichen (halbwegs) passen.

    Beste Grüße und bis bald – Paul

  2. 2

    Keyvan

    Hallo Timo,

    sehr schöner Artikel. Man liest, dass du den Sport lebst.

    Ich sehe das genauso wie du: Viele denken, dass das Training die schlechten Essgewohnheiten schon auffängt und das ein gescheiter Ernährungsplan nicht nötig ist. Aber das ist er eben schon!

    Der Trainingsplan kann noch so gut sein. Ohne ordentliche Ernährung läuft gar nichts, insbesondere was die Auswahl der Lebensmittel angeht.

    Viele Grüße
    Keyvan

  3. 3

    Wellnessguru

    Hey ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen.Ich merke es ja selber an mir. Die Ernährung mach bei mir sicher 50-60 % des Trainingserfolges aus. Wenn ich Müll esse habe ich auch weniger Power.

    Das Problem ist immer nur die Zeit komme meistens erst um 20 Uhr aus der Arbeit, da ist man nicht immer so motiviert sich noch was frisches zu kochen.

  4. 4

    Rene

    Hallo, danke für den sehr gut geschriebenen Artikel und du hast vollkommen Recht. Sport alleine reicht nicht aus. ich selbst habe die Erfahrungen machen müssen. Viele Grüße Rene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team